GESCHICHTE

Woher wir kommen, wohin wir wollen

Die Wurzeln der Konsumgenossenschaft in Göppingen reichen bis in die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts zurück. Seinerzeit stellte in Göppingen die Arbeiterschaft die Mehrheit der Bevölkerung – mit allen bekannten sozialen Auswirkungen. Der harte Winter 1888 mit Teuerungen und großer Not gab schließlich den Ausschlag für die Gründung des Konsumvereins Göppingen am 25. Mai 1889. Seit dieser Zeit ist die Konsumgenossenschaft Göppingen maßgeblich an der Verbesserung der Lebensbedingungen in der Region beteiligt. Dieser Anspruch ist bis heute geblieben – selbst wenn sich die Situation der Menschen und Märkte hier deutlich verändert hat.

Verwurzelt in der Region

1997 ging die Konsumgenossenschaft eine Partnerschaft als selbstständiger Kaufmann mit der Edeka-Gruppe ein. Seit dem Jahr 2008 bekennen wir uns unter der Marke STAUFERS auch namentlich zu unserer Verwurzelung in der Region. Und auch für die Zukunft gibt es eine klare Zielsetzung: STAUFERS als kundenfreundlichen und leistungsstarken Einzelhandels-Partner weiter in der Region zu etablieren und die Marktanteile stetig zu vergrößern. Dabei steht die Umsetzung des Genossenschaftsgedanken durch das Erwirtschaften einer attraktiven Dividende für deren Mitglieder als Ergebnis eines guten wirtschaftlichen und zukunftsorientierten Handelns im Vordergrund.

Auf Expansionskurs

Derzeit zählt das Unternehmen rund 2.600 Mitglieder. Unser Filialnetz wird ständig erweitert und verbessert. Momentan bieten die derzeit 11 STAUFERS-Märkte Einkaufsflächen zwischen 480 und 1.600 m² verteilt über das gesamte Stauferland. Die Konsumgenossenschaft beschäftigt ca. 430 Mitarbeiter und bildet 27 Auszubildende in kaufmännischen und handwerklichen Berufen aus. Denn die Zukunft unserer Mitarbeiter ist auch unsere.

© Konsumgenossenschaft Göppingen eG – Ihr Frischeanbieter für Regionalität, Nachhaltigkeit und Verantwortung. Freuen Sie sich auf ein Einkaufserlebnis der Extraklasse.